Die verschiedenen Methoden der Verhütung
Home

Verhütungsmethoden

Natürliche
- Weiblicher Zyklus
- Knaus-Ogino Methode
- Temperaturmethode
- Billings Methode
- Roetzer Methode
- Koitus interruptus

Mechanische
- Kondom
- Femdom
- Diaphragma
- Portiokappe
- Lea Contrazeptivum
- Spirale
- Gynefix
- Verhütungsschwamm

Chemische
- Scheidenzäpfchen
- Gels
- Schäume
- Schwämmchen
- Vaginaltabletten
- Ovula

Hormonell
- Pille
- Mirena
- Implanon
- NuvaRing
- Evra Pflaster

Computer
- Persona
- Bioself
- Cyclotest 2 Plus

Sonstige
- Sterilisation
- Pille Danach
- Tantra-Verhütung

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

Verhütungsmethoden

Temperaturmethode

Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Verhütung

Eine andere Möglichkeit der Verhütung ist die Temperaturmethode, bei der die Körpertemperatur der Frau gemessen wird. Das Gelbkörperhormon lässt die Temperatur nach dem Eisprung ansteigen.

War die Temperatur sechs Tage lang niedrig und nun drei Tage höher (mindestens 0,2 Grad), ist man unfruchtbar bis zum Beginn der Monatsblutung. Das morgendliche Messen im Bett muss zur Routine werden.

Auch diese Methode erfordert Disziplin, einen geregelten Lebensrhythmus und die Verwendung anderer Verhütungsmethoden an den fruchtbaren Tagen. Es entstehen nur Kosten für das Thermometer und es gibt natürlich keine Nebenwirkungen. Geeignet ist die Kalendermethode auch bei Kinderwunsch.

Sie hat einen Pearl-Index von 3, das heißt 3 Frauen im Jahr werden schwanger.

Informationen über den Schwangerschaft Verlauf, falls es dann mit der Verhütung doch nicht geklappt haben sollte.
(c) 2008 by verhuetungsmethoden.com Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum