Die verschiedenen Methoden der Verhütung
Home

Verhütungsmethoden

Natürliche
- Weiblicher Zyklus
- Knaus-Ogino Methode
- Temperaturmethode
- Billings Methode
- Roetzer Methode
- Koitus interruptus

Mechanische
- Kondom
- Femdom
- Diaphragma
- Portiokappe
- Lea Contrazeptivum
- Spirale
- Gynefix
- Verhütungsschwamm

Chemische
- Scheidenzäpfchen
- Gels
- Schäume
- Schwämmchen
- Vaginaltabletten
- Ovula

Hormonell
- Pille
- Mirena
- Implanon
- NuvaRing
- Evra Pflaster

Computer
- Persona
- Bioself
- Cyclotest 2 Plus

Sonstige
- Sterilisation
- Pille Danach
- Tantra-Verhütung

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

Verhütungsmethoden

Gels

Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Verhütung

Diese Gels zur Verhütung sollten nur zusammen mit einer weiteren Verhütungsmethode, etwa einem Kondom, angewandt werden. Sie dienen dazu, Spermien langsamer oder völlig unbeweglich zu machen. Leider gibt es zur Anwendung noch wenig Testergebnisse was Nebenwirkungen angeht.

Auch über eventuelle gesundheitliche Risiken gibt es noch keine Langzeitstudien. Allerdings kann das Gel bei einigen Frauen ein unangenehmes Brennen auslösen, da es ein chemischer Stoff ist, der in die Scheide eingeführt wird.

Auch allergische Reaktionen sind möglich. Man sollte auch darauf achten,dass die Schutzwirkung auf 2 Stunden begrenzt ist. Bei erneutem Geschlechtsverkehr muss auch das Gel erneuert werden. Wichtig ist, dass Gel allein als Schutz nicht reicht.

Informationen über den Schwangerschaft Verlauf, falls es dann mit der Verhütung doch nicht geklappt haben sollte.
(c) 2008 by verhuetungsmethoden.com Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum